UNESCO

Allgemein

UnescoLogo

Seit 2005 gehört das BRG Wallererstraße dem Schulnetzwerk der österreichischen UNESCO-Schulen an.

Österreichische UNESCO-Schulen sind Teil eines internationalen Schulnetzwerks, das 1953 von der UNESCO ins Leben gerufen wurde. Das österreichische Schulnetzwerk umfasst mehr als 90 Schulen verschiedener Schultypen. Betreut werden diese Schulen von einer Österreich-Koordinatorin der österreichischen UNESCO-Kommission (ÖUK).

UNESCO-Schulen sind grundlegend geprägt von den vier Säulen des UNESCO –Bildungsmodells: Learning to know, learning to do, learning to be and learning to live together. UNESCO-Schulen haben also Modellcharakter, der sich in einer besonderen pädagogischen Grundhaltung ausdrückt. Lernen wird als handlungsorientierter Prozess begriffen, fächerübergreifende, interkulturelle Zusammenarbeit und ein hohes Maß an Teamarbeit werden an der Schule gepflegt. Seit 2005 gehört das BRG Wallererstraße dem Schulnetzwerk der österreichischen UNESCO-Schulen an.

Schulreferenten:

Ziele

sind

  • die Einhaltung der Menschenrechte
  • Demokratiebewusstsein und Toleranz
  • interkulturelles Lernen und Friedenserziehung
  • Umweltbildung und nachhaltige Entwicklung

als Themenschwerpunkte in den Schulunterricht zu integrieren und für die SchülerInnen auch erlebbar zu machen.

Darüber hinaus verpflichten sich UNESCO- Schulen u.a. dazu

  • Kommunikation mit UNESCO assoziierten Schulen im Ausland ebenso wie mit jenen im Inland zu pflegen;
  • einen ausreichenden Informationsfluss zu gewährleisten;
  • eine/einen Verantwortliche/n aus dem Lehrkörper als Referenten/-in zu nominieren. Aufgabe des Referenten/der Referentin ist es, den Kontakt mit der ÖUK zu halten und die Schulpartner über aktuelle Entwicklungen zu informieren;
  • Projekte medial zu präsentieren (Zeitschrift „FORUM“, www.unesco-schulen.at, u.a.)
  • zumindest einen jährlichen Kurzbericht über die Aktivitäten an die ÖUK zu übermitteln
  • den/die Referenten/-in oder eine/-n Stellvertreter/-in zur Jahrestagung der österreichischen UNESCO-Schulen zu entsenden.
  • Die Mitgliedschaft kann durch SGA-/Schulforumsbeschluss erlöschen und dies ist der ÖUK zur Kenntnis zu bringen.
  • Jene Schulen, die die oben genannten Kriterien über einen Zeitraum von zwei Jahren nicht erfüllen, werden nach vorheriger Kontaktaufnahme durch die ÖUK nach einem weiteren Jahr aus dem Netzwerk entlassen.
  • Mit dem Erlöschen der Mitgliedschaft dürfen das Logo und die Bezeichnung „UNESCO-Schule“ nicht mehr verwendet werden.

Links und Downloads