Projektstart: Educating Innovative and Creative Citizens

Im Dezember startete das neue EU Programm unserer Schule. Wir arbeiten mit Schulen aus Deutschland, Polen, Slowenien, Tschechien und Italien zusammen. Das Projekt befasst sich mit dem Weltkultur- und Naturerbe. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten mit unterschiedlichen digitalen Tools das Thema und erweitern neben ihren digitalen Fähigkeiten auch ihre Fremdsprachenkompetenz. Ein wichtiges Thema ist auch die Demokratieerziehung, daher stehen bei jedem Auslandsaufenthalt auch Treffen mit regionalen Politikern auf dem Programm.  Das erste Treffen fand in Wels statt und wir boten den Gästen ein tolles Programm.

Besucht wurden Salzburg, St. Wolfgang, Linz und Steyr – unter dem Motto ´immaterielles Kulturerber – Christkindlmarkt´. An der Schule gab es 3 Workshops zu den Themen digitale Tools, Verfassen englischer Texte und den Demokratieerziehungsworkshop. Praktisch gearbeitet wurde in der Kekserlbackstube. Im Stadtmuseum Wels gab es einen Workshop zur Geschichte der Römer in Wels. Die Stadt stellte auch eine Stadtführung für die Teilnehmer zur Verfügung.  Der Höhepunkt war der Elternabend, bei dem sich unsere neuen Projektpartner vorstellten.