TheoPrax

„Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können.“ Konfuzius

Der Wahlpflichtgegenstand „TheoPrax“, Theorie und Praxis – Projekte aus der Wirtschaft, kann als zweistündiges Fach in der 6. und 7. Klasse gewählt werden. In diesen zwei Jahren übernehmen Teams aus mehreren SchülerInnen jeweils eine Projektarbeit von externen Partnern und wenden die zuvor erlernten Grundlagen des Projektmanagements auf industrielle, wirtschaftliche und sozial-gesellschaftliche Fragestellungen an. In Kombination mit dem Wahlpflichtgegenstand „Unternehmerführerschein“ wird zukünftigen AHS-AbsolventInnen auch die Möglichkeit geboten, unternehmerisches Grundwissen mit praxisnahen Arbeitsprozessen zu vernetzen und die eigenen Erfahrungen entsprechend zu reflektieren.

Die Unterrichtsinhalte werden dabei durch den Projektverlauf bestimmt. Am Anfang steht das Auseinandersetzen mit der Themenstellung. Nach dem Kick-Off-Meeting mit Vertretern des jeweiligen Unternehmens legt das Schülerteam ein Angebot vor. Die Erteilung des Auftrags ist der Startschuss für eine intensive Arbeitsphase, während derer regelmäßiger Kontakt mit den Ansprechpartnern der Firma gehalten werden soll. Am Ende der Projektbetreuung stehen die Legung eines Zwischen- oder Endberichts sowie die Präsentation der erreichten Ergebnisse.

In der Unterrichtsgestaltung liegt der Schwerpunkt auf projektorientierten Gruppenübungen, um die Grundlagen des Projektmanagements zu erlernen. In enger Zusammenarbeit mit dem jeweiligen außerschulischen Partner aus der Wirtschaft, der Industrie oder der Forschung verlagert sich der didaktische Schwerpunkt immer mehr auf das selbstgesteuerte Handeln beim Lernen. Die SchülerInnen erwerben, neben den fachlichen Inhalten, dem Projektthema entsprechend vor allem auch Selbstkompetenzen (Eigenverantwortung, Selbstständigkeit, Organisationsfähigkeit) und soziale Kompetenzen (Konfliktmanagement, Teamfähigkeit, soziale Interaktion).

Weitere Informationen über den Gegenstand finden Sie unter www.theo-prax.at.