Psychologie

„Das Geistige ist nicht etwas, das den Menschen bloß kennzeichnet, nicht anders als etwa das Leibliche und das Seelische dies tun, die ja auch einem Tier eignen; sondern das Geistige ist etwas, das den Menschen auszeichnet, das nur ihm und erst ihm zukommt.“ Viktor E. Frankl, Logotherapie und Existenzanalyse, S.72/73

7. Klasse: Psychologie:

Versuchsanordnung zum Milgram-Experiment
Das Fach Psychologie befasst sich mit dem Seelenleben des Menschen, mit Emotionen und Vorurteilen, mit Lernen, Gedächtnis und Motivation. Für Psychologen ist es interessant herauszufinden, was unser Verhalten bestimmt und wie sich unsere Innenwelt auf unser Tun und Lassen auswirkt. Diese Wissenschaft stellt die Frage, ob sich menschliches Verhalten auf der Basis bestimmter Gesetzmäßigkeiten vorhersagen lässt, bzw. ob bestimmte Verhaltensweisen verändert werden können.

 

„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“
I. Kant: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten

8. Klasse: Philosophie

Die vier Grundfragen von Immanuel Kant: Was kann ich wissen? – Was soll ich tun? – Was darf ich hoffen? – Was ist der Mensch? – fassen das gesamte Gebiet der Philosophie zusammen.
Philosophieren bedeutet eigenständiges Denken und kritisches Hinterfragen von scheinbaren Gegebenheiten. Anstatt Dinge oder Zustände als gegeben hinzunehmen, fragen wir als Philosophen/innen, wie und was diese sind, weshalb sie so sind wie sie sind oder zu sein scheinen. Woher sie kommen und was man mit ihnen anfangen kann.
Wir wundern uns – und damit beginnt das Fragen! – Schon wir sind mittendrin im Philosophieren!